Ausflug in den Tierpark in Langnau am Albis

Ausflug in den Tierpark in Langnau am Albis

Da es heute keinen Hochnebel hat, entscheiden wir uns wieder mal für einen Besuch im schönen Tierpark Langenberg. Und siehe da; sie haben den Spielplatz erweitert, eine neue Holzbrücke zu den Elchen gebaut, ein neues Fuchsgehege und vieles mehr realisiert. Es war wirklich fantastisch durch die schönen Wälder zu streifen und diese faszinierenden Tiere zu entdecken. Dieses mal hatten wir im begehbaren Wildschweingehege sogar sehr viel Glück. Wir konnten die Schweine aus einer Distanz von einem Meter beim Fressen beobachten.  Hier ein paar Herbstliche Impressionen.

Und sehr bemerkenswert ist nach wie vor, dass für diesen schönen Park kein Eintritt verlangt wird. Einzig die Parkgebühr von CHF 5.- ist zu begleichen. Einfach toll.

Mehr Informationen: www.stadt-zürich/wildpark

2 Gedanken zu „Ausflug in den Tierpark in Langnau am Albis

  1. Das Parkieren kostet neu 10.-. Dies, um den öffentlichen Verkehr zu finanzieren. Ich hätte über zwei Stunden, wenn ich mit dem Bus fahren müsste. Der Spielplatz ist mehr als dürftig gestaltet und Tiere sieht man auch kaum (die paar Hirsche machen es auch nicht wett). Im Grossen und Ganzen lohnt es sich nicht und die Parkgebühr ist reine Abzocke.

  2. Der Tierpark (Wildpark) liegt erstens in Langnau am Albis (Kt. ZH), und nicht in Adligenswil.
    Zweitens werden Leute, die keine 10 Franken für ein Tagesticket für einen Tierpark aufwenden wollen, Mühe haben, eine Alternative zu finden. Für einen Familienausflug finde ich das einen eher geringen Preis.
    Mit der S-Bahn ist man innerhalb von 25 Minuten vom ZH HB in Langnau, dann kann der geneigte Besucher entweder noch 15 Minuten bis in den Tierpark spazieren (der Strasse entlang, oder durch den Wald von der Station Wildpark Höfli aus). Oder, falls weniger sportlich – auch mit dem Bus innerhalb von 5 Minuten.
    Es gibt insgesamt 3 Spielplätze, 2 für grössere und 1 für kleinere Kinder. Der Park wurde in den letzten Jahren umfassend erneuert (u.a. mit einer neuen Holzbrücke, die in den gegenüberliegenden Teil des Parkes führt), die Gehege erweitert. Dafür wurden die Parkgebühren erhöht. Es ist schade, dass der Zeitgeist offenbar immer mehr in Richtung Geiz-ist-Geil-Mentalität driftet. Meines Erachtens sind die 10 Franken Parkgebühren ok, wenn es auch kundenfreundlicher wäre, wenn ab dem Nachmittag der Parktarif niedriger wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.