Familienfreundliche Skiferien in Grächen

Blick vom SeetahlhornDieses Jahr zog es uns nach Grächen in die Skiferien. Grächen liegt 1617 m.ü.M auf dem Weg Richtung Zermatt und ist eines der sonnigsten Flecken im Wallis. Trotz schlechter Wettervorhersage, haben wir eine sehr schöne Woche erwischt. Auch die Skipisten waren in tadellosem Zustand. Den Pistenleuten sei Dank. Grächen selber ist ein autofreies Dorf mitten in eindrucksvoller Berglandschaft. Der klassische Dorfcharakter wurde auch mit den Neubauten weiter erhalten. Auf moderne übergrosse Hightechbauten wurde verzichtet und das ist gut so.

 

Mit der Bahn (im 2011/2012 gibt es eine neue) gelangt man zügig in das Skigebiet auf 2114 m.ü.M. Von dort aus gibt es für jeden Fahrstil das richtige Angebot. Die ganz kleinen Skikünstler können sich in zwei Snowparks mit diversen Zauberteppichen, Spielplätzen, Karussell, Schanzen, Torbögen usw. austoben.  Sogar für das Iglu von SiSU (Maskottchen von Grächen) hatte es noch genügend Schnee. Für die grösseren Kinder (und Erwachsenen) hat es genügend blaue und rote Pisten. Ein Highlight ist auch die schwarze Piste. Auf der einen Seite steil und gut präpariert, auf der anderen Seite naturbelassen für die Buckelpistenfans.

Auch für Apreskifahrer gibt es genügend Angebote. Sei es im Skigebiet selber oder am Ende der Talfahrt. Nicht ganz Sölden, Ischgl oder Laax aber dafür klein und fein.

Kids Snowpark Grächen

Weitere Infos:

www.graechen.ch

www.facebook.com/sisu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.